2019
ZEIT. ZEUGEN. ARBEIT.

ZEIT. ZEUGEN. ARBEIT.

Ein Ausstellungsparcours – Menschen unterschiedlichen Alters beleuchteten den Wandel der Arbeit aus subjektiver Perspektive.

Ausstellungsbild «Zeit. Zeugen. Arbeit.». Foto: Büro Fax
Ausstellungsbild «Zeit. Zeugen. Arbeit.». Foto: Büro Fax
Ausstellungsbild «Zeit. Zeugen. Arbeit.». Foto: Kreast
Ausstellungsbild «Zeit. Zeugen. Arbeit.». Foto: Kreast
Ausstellungsbild «Zeit. Zeugen. Arbeit.». Foto: Urs Weisskopf

In der ehemaligen Montagehalle der Loki/SLM im Herzen von Winterthur lud das Museum Schaffen von Mai bis Mitte September 2018 zum speziellen Erlebnis ein: Zeit. Zeugen. Arbeit. Ein Ausstellungsparcours, eine Sonderausstellung zum Wandel der Arbeit, war als «Betriebsbesichtigung» konzipiert, bei der Frauen und Männer unterschiedlichen Alters vor Ort und als Schichtarbeiter*innen im Einsatz waren. Ein neuartiges Museumsprojekt – zwischen Ausstellung und Theater: partizipativ, performativ, persönlich. An einem einzigartigen Schauplatz.

Mitwirkende: Verena Bauer, Waltraut Bellwald, Ursula Bienz, Ruth Bucci-Baumer, Ursina Dumelin, Claudia Feuz Sartori, Irène Fiechter, Regula Fischbach, Fredy Fischer, Manuela Fischer Wiesmann, René Furter, Rolf Fürst, Simone Gresser, Maja Holenstein, Marina Häusermann, Susan Kley Looser, Werner Maag, Naomi Mack, Sabine Meisel, Barbara Mittler, Werner Müller, Johannes Müske, Karin Portmann, Monika Ricklin, Viktor Rogger, Rosa Sauter, Chrigel Scherrer, Anja Schmuki, Stephanie Schwarz, Roberto Turri, Heinz Vetter, Sarah von Büren, André Vontobel.

AUSSTELLUNGSIMPRESSUM
Projektleitung: Melanie Mock, T_Raumfahrt
Co-Kurator/Texte: Martin Handschin, imRaum
Regisseurin: Julia Bihl
Assistenz: Denise Fricker, Lia Schmieder
Kamera/Film: Raphael Zürcher
Grafik: Roland Krauer, Fabienne Schmidli, Büro Fax
Audioaufnahmen: Anselm Caminada
Sprecher (Prolog): Jörg Reichlin
Licht-Technik: Boris Knorpp
Multimedia-Technik: Roger Sommer, SoundRig, Turbenthal
Video Prolog (Recherche und Schnitt): Sarai Aron
Experteninterviews und Schnitt: Dominik Dusek
Schreinerarbeiten: Martin Lanz
Requisiten: Elisabeth Wegmann

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen