2017
WERDEGÄNGE

WERDEGÄNGE

Unter der Leitung des Künstlers Mats Staub entstand ein Storytelling-Projekt, in dem Winterthurer*innen ihre berufliche Laufbahn reflektieren.

Array ( [0] => Array ( [file] => /wAssets/img/projekte/werdegaenge/21741297_1471884529574689_400225723209207618_o.jpg [title] => [thumbnail] => [pageTitle] => WERDEGÄNGE ) [1] => Array ( [file] => /wAssets/img/projekte/werdegaenge/Portraet1.jpg [title] => [thumbnail] => [pageTitle] => WERDEGÄNGE ) [2] => Array ( [file] => /wAssets/img/projekte/werdegaenge/Portraet2.jpg [title] => [thumbnail] => [pageTitle] => WERDEGÄNGE ) [3] => Array ( [file] => /wAssets/img/projekte/werdegaenge/Portraet3.jpg [title] => [thumbnail] => [pageTitle] => WERDEGÄNGE ) [4] => Array ( [file] => /wAssets/img/projekte/werdegaenge/21743658_1471397059623436_4042873482911227361_o.jpg [title] => [thumbnail] => [pageTitle] => WERDEGÄNGE ) )
WERDEGÄNGE
WERDEGÄNGE
WERDEGÄNGE
WERDEGÄNGE
WERDEGÄNGE

Was war als Kind Ihr Traumberuf? Warum sind Sie geworden, was Sie heute sind? Hatten Sie überhaupt eine Wahl? Und würden Sie alles nochmals gleich machen? Fragen rund um die Berufsbiografie stehen im Zentrum des Storytelling-Projektes, das unter der Leitung von Mats Staub entstanden ist. Antwort geben dreissig Winterthurer*innen – vom alteingesessenen Handwerker über die Managerin bis zur Lebenskünstlerin und dem Hausmann.

Mittels der ausgewählten Berufsbiografien – die porträtierten Personen wurden auf der Basis statistischer Daten ausgesucht – beschreibt «Werdegänge» letztlich auch den Wandel unserer Arbeitswelt aus subjektiver Perspektive. So prallen in den Erzählungen grosse Umwälzungen wie Globalisierung, Digitalisierung und der Wandel der Geschlechterrollen auf die vermeintlich kleinen Ereignisse, die unsere Biografien prägen.

Das Projekt wurde erstmals im September 2017 und im Rahmen des gleichnamigen Festivals der Öffentlichkeit präsentiert und ist online zugänglich.

werdegaenge.ch

IMPRESSUM
Auftrag & Produktion: Museum Schaffen
Produktionsleitung: Selina Ingold, imRaum
Koproduktion: Mats Staub, zwischen_produktionen
Idee, Konzept: Mats Staub
Gespräche & Schnitt: Franziska von Grünigen (Leitung), Selina Ingold, Patricia Jäggi, Vera Ryser
Grafik: Krispin Heé, Pascal Storz
Programmierung: Konrad Renner, Christoph Knoth
Bilder: Fotostudio Glattfelder, Winterthur

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen