Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

EINS, ZWEI, DREI, 4.0 – ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

September 20 / 15:00 - 16:00

Mit Eins, zwei, drei, 4.0 präsentiert das museum schaffen eine historische Auslegeordnung im Zuge der industriellen Revolutionen. Welche Umbrüche haben die Generationen vor uns erlebt, in der ehemaligen Arbeiterstadt Winterthur und darüber hinaus? Was haben sie erlitten, ausprobiert, erkämpft und gestaltet? – Das Ausstellungsteam hat sich auf eine Spurensuche gemacht, ist aktuellen Thesen und Themen nachgegangen, hat in Archiven, in Büchern, im Web gegraben und tischt auf: ein anregendes, reichhaltiges Sammelsurium an ausgewählten Geschichten, Bildern, Audios, Videos und Objekten.

An vier Sonntagen im Zeitraum Juni – September finden einstündige Führungen statt – mit dem Historiker Heinz Looser (im Bild) und/oder der Historikerin Verena Rothenbühler.

Alle Termine:
SO, 7. Juni (mit Verena Rothenbühler)
SO, 5. Juli (mit Heinz Looser)
SO, 6. September (mit Verena Rothenbühler)
SO, 20. September (mit Heinz Looser und Verena Rothenbühler)

Weitere, auch private Führungen und Führungen für Schulklasse auch unter der Woche bzw. auf Anfrage/Buchung:

Sekretariat museum schaffen
Barbara Moll
Mail / Tel. 052 550 51 28

Heinz Looser hat Allgemeine Geschichte, Soziologie, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte studiert und war 29 Jahre lang bei Schweizer Radio DRS und SRF engagiert, u.a. als Leiter von Archiv- und Dokumentationsbereichen. Nebenberuflich war er publizistisch tätig. Heinz Looser absolvierte berufbegleitende Führungsschulungen sowie Kurse in Projektleitung und Wissensmanagement. Bei Eins, zwei, drei, 4.0 hat er als Historiker und als Mitglied des Ausstellungsteam eine Auslegeordnung zur Arbeit (im Kontext der industriellen Revolutionen) miterarbeitet.

Öffnungszeiten Ausstellung: 14.00 – 17.00

Start Führung: 15.00 (Treffpunkt: Museumskasse)

EINTRITT

CHF 8 / CHF 5*

Führung: im Eintritt enthalten

 

* Vergünstigter Ausstellungseintritt für: Studierende, Berufslernende mit Legi / AHV-Rentner*innen, IV-Bezüger*innen, Kulturlegi, Gruppen ab 8 Personen.

Kostenloser Ausstellungseintritt für: Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre, Schulen und Erwachsenenbildung, Winterthurer und Schweizer Museumspass, VMS- und ICOM-Mitglieder, Mitglieder des Historischen Vereins Winterthur (HVW), Raiffeisen-Mitglieder.

Eintrittskarten können vor Ort an der Museumskasse erworben werden.

ANREISE

Die Ausstellung ist in der Lokstadt (Halle Draisine) im Herzen von Winterthur und nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt (Eingang: Zürcherstrasse 41, via Markthalle 41) Mehr …

Details

Datum:
September 20
Zeit:
15:00 - 16:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , ,

Veranstaltungsort

Lokstadt Halle Draisine
Zürcherstrasse 39/41
Winterthur,8400Schweiz

Veranstalter

museum schaffen
Telefon:
0041 (0)52 550 51 29
E-Mail:
mail@museumschaffen.ch
Website:
www.museumschaffen.ch