Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ONLINE-WERKSTATTGESPRÄCH: ARBEIT – HABEN WIR DAS VERDIENT?

September 21 / 18:00 - 20:00

Am Montagabend, 21. September 2020, startet die Reihe «SYSTEM RESET. Werkstattgespräche im virtuellen Raum». Mit dabei: Der deutsche Architekt Van Bo Le-Mentzel, der Wirtschaftshistoriker Adrian Knoepfli, die Hosts Nadja Schnetzler und Laurent Burst von Generation Purpose – und du?

Die Corona-Krise stellt unsere Arbeitswelt auf den Kopf und offenbart, wo die Schwachstellen und Lücken in Arbeitsmarkt-, Sozial- und Familienpolitik sind, wo also Handlungsbedarf besteht. Und sie lädt dazu ein, traditionelle Überzeugungen zu hinterfragen, alte Erfolgsmuster zu attackieren, Denkgrenzen zu sprengen, neue Einsichten aufzuspüren, Versuche und  Visionen zu wagen. Mit SYSTEM RESET laden Nadja Schnetzler und Laurent Burst von Generation Purpose sowie Museum Schaffen dazu ein, in einer interdisziplinären Runde zu diskutieren und nicht zuletzt Werkzeuge für eine bessere Arbeitswelt zu skizzieren.

Runde 1: ARBEIT – HABEN WIR DAS VERDIENT?
Geladene Gäste: Van Bo Le-Mentzel und Adrian Knoepfli
MO, 21.09.2020, 18.00 – 20.00, online

Die erste Durchführung findet unter dem Titel ARBEIT – HABEN WIR DAS VERDIENT? statt. Es wirken aktiv mit: der deutsche Architekt Van Bo Le-Mentzel, der Wirtschaftshistoriker Adrian Knoepfli und das Host-Duo Nadja Schnetzler und Laurent Burst. Wer zuhören, mitmachen, Inputs geben will, ist herzlich eingeladen, sich den Termin vorzumerken und uns im Anmeldeformular den Namen und die Emailadresse zu hinterlassen. Die Teilnahme am virtuellen Werkstattgespräch kostet nichts.

Dabei?

Bitte melde dich hier an.

Du kannst dich bis am 21. September anmelden. Je früher du dich anmeldest, desto besser können wir planen. Danke! In den Tagen vor dem Online-Event bekommst du noch weitere Infos per Mail zugeschickt.

 

Und übrigens …

Das Werkstattgespräch findet auf Deutsch statt. Es ist das erste von mehreren. Die Gäste und der Termin für die zweite Runde werden bewusst erst nach der ersten Runde festgelegt. Uns ist die Vielfalt der Gäste ein grosses Anliegen. Wir werden zudem darauf achten, dass die Geschlechter letztlich ausgeglichen und verschiedene Generationen vertreten sind.

Die virtuellen Gespräche werden live auch gestreamt und aufgezeichnet. Ausschnitte davon fliessen in unsere Ausstellungsinstallation SYSTEM RESET ein, mit der wir Ende Januar 2021 den ersten, festen Standort von Museum Schaffen (am Lagerplatz in Winterthur) eröffnen.

Als «Warm Up» herzlichst empfohlen: Van Bo Le-Mentzel beim TEDxMünchenSalon

Mehr zu den Gästen der ersten Runde

Van Bo Le-Mentzel

Der Architekt, Autor und Filmemacher aus Berlin ist auch Initiator mehrerer Initiativen zwischen Design und sozialer Teilhabe. Seine Möbel und Tiny Houses wurden international ausgestellt und haben Eingang gefunden in die Sammlung verschiedener Museen (Vitra u.a.). Mit dem Vorschlag einer modular gefertigten «100 Euro Wohnung» sorgte Le-Mentzel 2017 in der Immobilienbranche für Aufsehen. Für seine Initiativen wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit und dem Bayreuther Vorbildpreis. Er mischt sich auch in städtebauliche Debatten ein. Mit seiner Vision der «Circular City» will er soziale Nachbarschaft, Parks und Industrie in einen Kreislauf setzen.

(Foto: Jan Pries)

Adrian Knoepfli

Der Wirtschaftshistoriker verfasste, allein oder im Team, u.a. eine Reihe von Unternehmensgeschichten (zum Beispiel Alusuisse, Saurer, Georg Fischer, Feller Horgen, Rossi Thalwil, Sulzer Vorsorgeeinrichtung SVE, Zürcher Hallenstadion), und er ist Mitautor der Stadtgeschichte Winterthur, der Stadtgeschichte Stein am Rhein und des Wirtschaftskapitels der Schaffhauser Kantonsgeschichte.

(Foto: Benni Weiss)

Die Hosts der Reihe

Nadja Schnetzler

Die Expertin für Innovation, Implementierung und Zusammenarbeit gründete 1997 zusammen mit ihrem Partner BrainStore und half über 1’000 Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen, grossartige Ideen zu entwickeln und umzusetzen. 2012 gründete sie Word and Deed, wo sie sich darauf konzentriert, dabei zu unterstützen, sinnvolle Gespräche zu führen und tragfähige Entscheidungen zu treffen. Sie ist auch Mitbegründerin von Republik. Generation Purpose ist ihr neuestes Projekt.

(Foto: ZVG)

Laurent Burst

Der Fotograf und Unternehmer möchte verstehen, wie die Welt funktioniert, seit er sich erinnern kann. Er setzt sich in kleinen und grossen Projekten dafür ein, dass die Welt bunter wird und die verschiedensten Menschen und Perspektiven besser zum Zug kommen. Laurent ist auch einer der Gründer von Republik und Project R. Generation Purpose ist sein neuestes Projekt.

(Foto: ZVG)

Gerneration Purpose baut eine Gemeinschaft von Menschen auf, die ihren persönlichen Purpose definiert haben, ihn aktiv nutzen und anderen helfen, ihren Purpose zu finden und zu verfolgen. Sie sind der Überzeugung, dass Zusammenarbeit und Interaktion zwischen Menschen wirklich sinnvoll sein kann, wenn Menschen ihren persönlichen Purpose kennen und gelernt haben, ihn aktiv als Kompass und Kommunikationsmittel in ihrem Leben zu nutzen. generation-purpose.org

Details

Datum:
September 21
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , ,

Veranstaltungsort

Zoom (online)
Schweiz