Das museum schaffen ist mehr als ein Museum und auch ausserhalb der Ausstellungszeiten ein lebendiger Ort. Ab Mai bis September 2020 können wir in der Halle Draisine ab Mai bis September 2020 erneut auch anderen Akteuren Platz machen, eine Plattform bieten – im Rahmen von Vermietungen oder Kooperationen und öffentlichen Events unter dem Label «Zu Gast bei museum schaffen».

Beim Umdenken, Neudenken und Weiterkommen helfen kraftvolle Schauplätze. Das museum schaffen ist ein solcher Ort. In der Halle Draisine der Lokstadt im Herzen von Winterthur treffen Industriecharme und Geschichte auf Innovation. Von Mai bis September 2020 ist das moderne Historische Museum erneut in der ehemaligen SLM-Dreherei zu Gast und macht auch Ihnen Platz – für Neues Arbeiten, Workshops, Apéros und Events wie Mitarbeiter- oder Kundenanlässe, Tagungen, Impulsabende, aber auch Vorführungen (Konzerte, Theater, Tanz), Podiumsdiskussionen usw.

ENTDECKEN UND NUTZEN SIE UNSER WORK LAB

Egal ob Projektbesprechung, Kreativ- und Breakout-Session, Klausurtagung, Jahresretraite, Strategie-Workshops oder auch einfach ein Meet-up in einer aussergewöhnlichenUmgebung … Wir bieten für die verschiedensten Vorhaben ein innovatives, inspirierendes Umfeld mit agilen Arbeitsstationen. Für Kaffee, Tee und kühle Getränke ist dabei gesorgt – und auch ein Catering organisieren wir gerne.

EROBERN SIE DIE BÜHNE, BELEBEN SIE DIE BAR UND DAS BISTRO

Ganz egal, ob Sie einen öffentlichen Anlass planen oder einen Event für eine geschlossene Gesellschaft … Nutzen Sie unseren einzigartigen Schauplatz, um Mitarbeiter*innen, Vereinsmitglieder, Kund*innen, Ihrem Publikum ein besonderes Erlebnis zu ermöglichen, das Teil Ihrer Arbeit sein kann, aber nicht muss. Wir sind auch offen für ganz private Vergnügen wie Geburtstagsfeiern, Familienfeste usw.

REGEN SIE AN, MIT UNSERER AUSSTELLUNG

Ob Sie nun einen Workshop bei uns buchen/veranstalten oder ein Fest feiern: Als einmaliges Extra gibt es unsere Auslegeordnung zu den industriellen Revolutionen mit dazu und somit Stoff zum Reflektieren und Diskutieren. Ausgehend vom aktuellen Wandel und griffigen Thesen, die mit «Arbeit 4.0» verbunden sind, hat sich unser Historikerteam auf eine Spurensuche gemacht. Das gefundene und erarbeitete Material vermittelt Wissen, erzählt Geschichten, zeigt Bilder, auch bewegte, lässt aufhorchen und schafft Bezüge. Das museum schaffen bietet auch Führungen zur Ausstellung an (Buchung auf Anfrage: mail@museumschaffen.ch).

ECKDATEN

Zeitraum (in der Halle Draisine, Lokstadt)

Mai bis September 2020

 

Infrastruktur

  • ŸŸ400 m2 Workshop-, Bar- und Eventbereich sowie 200 m2 Ausstellung (Kapazität: max. 300 Personen)
  • ŸŸInspirierender offener Workshop-Bereich mit mobilen Scrum-/Workshop-Tischen
  • Werkstatt mit Bastelmaterial zur Erstellung von Prototypen (MVP)
  • Abgetrennter Arbeitsraum in verglastem Büro-Container, 30 m2
  • Mehrere Einzel- und Gruppenarbeitsplätze, verschiedene Präsentationsnischen
  • Bühne (4 × 3m) mit 85’’ Screen, 90 Stühle und 30 Sitzplätze auf Tribüne (50 zusätzliche Stühle nach Absprache möglich)
  • Grosszügige 10-Meter-Bar, zehn Bistro-Tische, div. Stehtische
  • Soundanlage, Mischpult, Handmikrofone
  • Separat steuerbare Bühnen- und Barbeleuchtung
  • Damen- und Herrentoiletten

 

Gastro

Selbstständiger Getränkebezug oder Barpersonal sowie Catering nach Absprache möglich

 

Preise

Work Lab:
Preis für halben Tag: CHF 500*
Preis für ganzen Tag: CHF 800*
Preis für 1 Woche (Mo – Sa):
CHF 4’000* (ohne Moderator*in)

Sitzungsraum: für bis zu 12 Personen,
mit grossem Bildschirm, Whiteboard und Flipchart
Preis für 2 Stunden: CHF 100
Halber Tag: CHF 180*
Ganzer Tag: CHF 300*

Design-Thinking-Angebote (mit Moderator*in/Coach aus unserem Pool): Diverse Workshops wie «Design your Arbeitsglück», «Utopia Arbeitsplatz» oder Seminare zum Thema Design Thinking sind auch unter Workshops aufgeschaltet.

Raum für Veranstaltungen:
alle Räume, ganzer Tag (inkl. Bar und Bistro-Bereich) und Event-Technik: CHF 1’200

*inkl. Kaffee, Getränke und kleine Snacks/Früchte sowie Ausstellung; Prototyp-Material und Werkbank können bei Bedarf für CHF 200 dazu gebucht werden.

INTERESSIERT? FRAGEN?