Beim Umdenken, Neudenken und Weiterkommen helfen kraftvolle, inspirierende Schauplätze. Das museum schaffen ist ein solcher Ort. In der Lokstadt Halle Draisine im Herzen von Winterthur treffen Industriecharme und Geschichte auf Innovation. Und es hat Platz für dich und dein Schaffen – im Work Lab, dem perfekten Raum für «Neues Arbeiten».

Egal ob Projektbesprechung, Kreativ- und Breakout-Session, Klausurtagung, Jahresretraite, Strategie-Workshops oder auch einfach ein Meet-up in einer aussergewöhnlichen Umgebung … Wir bieten für die verschiedensten Vorhaben ein innovatives, inspirierendes Umfeld mit agilen Arbeitsstationen. Für Kaffee, Tee und kühle Getränke ist dabei gesorgt – und auch ein Catering organisieren wir gerne.

DAS MIET-ANGEBOT IM ÜBERBLICK

READY FOR DESIGN THINKING?

Wir haben unser Work Lab so geschaffen, dass es sich bestens für die Durchführung von Design Thinking oder anderen kreativen Agile-Workshops eignet. Wer mit diesen Ansätzen noch nicht vertraut ist, kann zum Raum auch gleich einen unserer erfahrenen Desing-Thinking-Coaches und -Moderator*innen dazu buchen.

FRAGEN?

Von Mai bis anfangs Oktober 2019 gastiert das museum schaffen in der Lokstadt im Herzen von Winterthur. Als Schauplatz dient die Halle Draisine, eine ehemalige Montagehalle der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik. Im Rahmen von Eins, zwei, drei, 4.0 stehen eine anregende Ausstellung, abwechslungsreiche Veranstaltungen sowie ein Work Lab mit innovativen Workshops auf dem Programm.

Das moderne Historische Museum wird vom Historischen Verein Winterthur (HVW) getragen. Es stellt den Menschen als Schaffenden ins Zentrum und freut sich über Begleiter*innen, Besucher*innen und Macher*innen: Denn neben dem, was das Betriebsteam und seine Verbündeten selber auf die Beine stellt, bietet es auch Dritten Raum und Platz, um zu arbeiten und/oder zu veranstalten, zu feiern.