FÜHRUNGEN (AUSSTELLUNG)

Wir bieten auch dieses Jahr wieder öffentliche Führungen durch die Ausstellung EINS, ZWEI, DREI, 4.0 an – mit der Historikerin Verena Rothenbühler und dem Historiker und Autor Heinz Looser. Die Termine:

7. Juni (mit Verena Rothenbühler)
5. Juli (mit Heinz Looser)
6. September (mit Verena Rothenbühler)
20. September (mit Heinz Looser und Verena Rothenbühler)

Jeweils von 15.00 – 16.00 Uhr, im Eintrittspreis von CHF 8/CHF 5 inbegriffen.

 

Private Führungen und Führungen für Schulklassen auf Anfrage/Buchung:

Sekretariat museum schaffen
Barbara Moll
Mail / Tel. 052 550 51 28

VERMITTLUNG

Das museum schaffen ist in das museumspädagogische Programm der Stadt Winterthur eingebunden: Die Museumspädagoginnen Jasmina Hugi und Franziska Dusek haben mitunter das Langzeitprojekt Raum schaffen konzipiert. Seitens Betriebsteam ist unsere Mitarbeiterin Melanie Mock für die Themen Bildung und Vermittlung verantwortlich.

Für öffentliche Schulen aus Winterthur ist der Museumsbesuch gratis. Für Schulklassen von ausserhalb verrechnen wir CHF 4 / Schüler*in.

Unterrichtsmaterial

Die Ausstellung EINS, ZWEI, DREI, 4.0 wurde 2019 von einem interdisziplinären Team im Auftrag von museum schaffen erarbeitet. Das dazugehörige Arbeitsheft bietet Lehrpersonen der Sekundarstufe I und II einen Überblick über die zehn Themen der Ausstellung und schlägt jeweils passende Aufgaben für Schüler*innen vor. Es richtet sich an Lehrpersonen, die den Themenkomplex der Industriellen Revolutionen mit ihrer Schulklasse an einem ausserschulischen Lernort – im Museum – und gegebenenfalls in einer anschliessenden Lektion im Schulzimmer erarbeiten möchten.

Der pädagogische Teil des Hefts stützt sich auf den Lehrplan 21. Zu jeder Aufgabe ist das jeweilige Lernziel als Nummer vermerkt, die detaillierten Inhalte der Lernziele sind auf Seite 34 gesammelt zu finden. Zusätzlich stellen wir hier vier Lesehefte zu den Industriellen Revolutionen zur Verfügung, die im Zuge der Ausstellung erarbeitet wurden. Alle Themen dieses Arbeitsheftes können auf Anfrage mit anderen Vermittlungsangeboten von museum schaffen wie Workshops, Führungen etc. kombiniert werden. Eine Anmeldung bzw. Terminvereinbarung für den Museumsbesuch mit der Klasse ist in jedem Fall erforderlich:

Sekretariat museum schaffen
Barbara Moll
Mail / Tel. 052 550 51 28