2022
«Brixe» / Pedro Wirz

«Brixe» / Pedro Wirz

Werkpräsentation

Brixe, 2022 © Pedro Wirz und SKKG

01.06.2022–24.07.2022

Die Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG) verwaltet die Sammlung von Stiftungsgründer Bruno Stefanini. Im März 2022 wurde ein 18-monatiges Reinigungs- und Registrierungsprojekt beendet, das die Geschichte der Sammlung fortan für immer prägen wird: Ordnung wurde geschaffen, Objekte gereinigt, registriert, fotografiert und konservatorisch einwandfrei gelagert. Wie kann man einen vergänglichen Prozess, der eine spürbare Nachwirkung auf den Bestand und den Umgang mit einer Sammlung hat, für die Zukunft festhalten? Die Antwort der Stiftung: Mit einem neuen Kunstwerk.

So hat sich der Künstler Pedro Wirz im Auftrag der SKKG darüber Gedanken gemacht, in welchem Verhältnis Staub und Leben, Chaos und Ordnung, Sinn und Sinnlichkeit stehen in Bezug auf eine Sammlung von Kulturgütern. Aus seiner Auseinandersetzung entstand das grossformatige Triptychon «Brixe».

Das Museum Schaffen rückt den Menschen als Schaffenden in den Mittelpunkt und widmet sich dem Thema Arbeit in Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Das Werk von Pedro Wirz thematisiert Sammlungsarbeit als archäologischen Prozess, bei dem es um das Auffinden, Ordnen, Kategorisieren, Bewerten und Hinterfragen geht.

Vom 1. Juni bis 24. Juli 2022 (verlängert!) kann «Brixe» während der Öffnungszeiten von Museum Schaffen im Foyer angeschaut werden.

Weitere Informationen hier.

Pedro Wirz

Pedro Wirz wurde 1981 in Pindamonhangaba geboren und lebt in Zürich. Als brasilianisch-schweizerischer Künstler beschäftigt sich Pedro Wirz vorrangig mit Fragestellungen der Naturwissenschaft, des Kunsthandwerks, unterschiedlicher Wissenssysteme und der Bedeutung von Folklore in der heutigen Zeit. Insbesondere der Umgang des Menschen mit der Umwelt rückte in den letzten Jahren immer mehr ins Zentrum seiner Arbeit.

Zu seinen jüngsten Einzelausstellungen zählen Kunsthalle Basel (2022), Marc Selwyn (Los Angeles, 2020); galerie philippzollinger (Zürich, 2020); Kai Matsumiya (New York, 2020); Galerie Nagel Draxler (Berlin, 2019); Centre Culturel Suisse (Paris, 2019); Kunsthaus Langenthal (2019); LongTang (Zürich, 2019) und Instituto Tomie Ohtake (São Paulo, 2017).

www.pedrowirz.com

Öffnungszeiten
Mi 12.00 – 18.00
Do/Fr/Sa 10.00 – 18.00
SO 10.00 – 17.00

Adresse
Lagerplatz 9, Winterthur
Google Maps

Eintritt frei (Foyer)

Informationen zu den laufenden Ausstellungen von Museum Schaffen: SYSTEM RESET & Eins, Zwei, Drei, 4.0

Die Werkpräsentation ist eine Kooperation mit der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG).

Bildrechte: Pedro Wirz / Damian Poffet / SKKG

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen