Besuch

HERZLICH WILLKOMMEN

Das Team von Museum Schaffen freut sich auf Besuch in der Halle am Lagerplatz 9! Hier finden Sie alle aktuellen Informationen rund um den Besuch des Museums:

Anreise

Museum Schaffen
Lagerplatz 9
8400 Winterthur

Google Maps
+41 (0)52 550 51 28 Mail

ANREISE vom Bahnhof
Der Lagerplatz ist vom Bahnhof aus in ca. 10 Minuten erreichbar – am besten via Unterführungsausgang «Einkaufszentrum Neuwiesen» (Rudolfstrasse), dem Weg an den Gleisen entlang bis zum Café/Restaurant Portier, von dort sind es nur noch 50 Meter.

Anreise mit dem Auto
Vor dem Museum gibt es keine Besucher*innen-Parkplätze. Das nächstgelegene Parkhaus ist die Halle 53. Von dort aus ist das Museum nur 150 Meter entfernt.

Anreise MIT BUS 
Die nächste Station ist «Wylandbrücke». Von dort geht es über eine kleine Brücke zum Lagerplatz.

Öffnungszeiten & Preise

Öffnungszeiten

Mi 12.00 – 18.00
Do/FR/SA 10.00 – 18.00
SO 10.00 – 17.00

An Feiertagen haben wir wie sonntags geöffnet. vom 24. Dezember – 3. Januar ist das Museum schaffen geschlossen.

Eintritt 
CHF 12 / CHF 9*

Ausstellungen:

*Vergünstigter Eintritt für: Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre, Schulklassen (ausserhalb Stadt Winterthur), Studierende, Berufslernende mit Legi, Erwachsenenbildung, AHV-/IV-Bezüger*innen, Gruppen ab 8 Personen. Tickets sind vor Ort an der Museumskasse erhältlich.

50% Ermässigung: Kulturlegi.

Kostenloser Eintritt für: Kinder bis 12 Jahre, öffentliche Schulen der Stadt Winterthur, Mitglieder des Historischen Vereins Winterthur (HVW), Schweizer Museumspass/Raiffeisen-Karte, ZVV-ActionPass 2022.

Veranstaltungen:

Hier gelten die jeweiligen Preisangaben.

Führungen

Ausstellungsansicht, Bild: Museum Schaffen / Lea Reutimann

Private Führungen Für schulen, VEREINE, Unternehmen, gruppen auf ANFRAGE:

+41 (0)52 550 51 28 Mail

Arbeit und Stadt: so wurde winterthur urban

Kuratorische Führung mit Sibylle Gerber / Wanda Seiler (im Wechsel).

Die Eingemeindung 1922 bildet den Startschuss für die Entwicklung Winterthurs zur Grossstadt. Das Publikum erkundet gemeinsam mit den Kuratorinnen die vielfältigen Ursachen und Folgen der Eingemeindung: Welche Rolle spielen die Arbeiter*innen? Was hat es mit dem Bodmerplan auf sich? Sie zeigen auf, wie die städtische Entwicklung durch Arbeit geprägt ist und schlagen einen Bogen zum Hier und Jetzt.

Weitere Informationen zur Ausstellung Stahl und Rauch. 100 Jahre Eingemeindung Winterthur

1. Mittwoch im Monat (ausser Januar):
5.10. / 2.11. / 7.12. / 1.2. / 1.3. / 5.4.
18.30–19.30 UhR

ohne anmeldung, EINTRITT: CHF 12 / 9*

*inkl. Museumseintritt, Tickets sind an der Museumskasse erhältlich. Vergünstigter Eintritt für: Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre, Studierende, Berufslernende mit Legi, Erwachsenenbildung, AHV-/IV-Bezüger*innen.

50% ermässigung: Kulturlegi.

Vermittlung

Klasse! Mit der Schule ins Museum Schaffen: Ein Besuch lohnt sich auch für junge Menschen, denen der Eintritt in die Arbeitswelt noch bevorsteht. Als modernes historisches Museum bietet das Museum Schaffen Ausstellungen zu wechselnden Themen, die vielfältige Anknüpfungspunkte für den Schulalltag bieten. Mit der aktuellen Ausstellung Stahl und Rauch lädt das Museum Schaffen Besucher*innen ein, den steinigen Weg der Eingemeindung einer Industriestadt nachzuverfolgen, sich mit der (eigenen) Stadtgeschichte auseinanderzusetzen und spielerisch Zukunftsvisionen zu erdenken. Lehrpersonen sind herzlich eingeladen, sich bei Interesse an einer Führung oder einem eigenständigen Besuch beim Sekretariat zu melden.

Arbeits- & Lesehefte: Das Material rückt den Themenkomplex der industriellen Revolutionen in den Fokus und stützt sich auf den Lehrplan 21. Es steht Lehrpersonen kostenfrei zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen zur Ausstellung Eins, Zwei, Drei 4.0.

Barrierefreiheit

Das Museum Schaffen ist stufenlos zugänglich. Eine kleine Rampe überbrückt die Schwelle am Eingang. Die Ausstellungs- und Workshop-Ebene sind mit einem rollstuhlgerechten Lift erreichbar. Das externe WC befindet sich kurz nach der Lagerplatz-Einfahrt direkt hinter dem Portier im Gebäude 193 (Lageplan). Bei weiteren Fragen oder Hinweisen können Sie uns hier erreichen.

Covid-19

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen:

  • Der Zugang zum Museum ist ohne Zertifikat möglich.
  • Die Maskenpflicht ist aufgehoben. Das Tragen einer Maske ist für Besuchende freiwillig.
  • Wenn Sie bei Ihrem Besuch wünschen, dass auch unsere Mitarbeiter*innen eine Maske aufsetzen, lassen Sie es sie bitte wissen.

Hygienemassnahmen:
An verschiedenen Hygienestationen stehen weiterhin Desinfektionsmittel zur Verfügung. Alle Kontaktflächen werden regelmässig gereinigt.

  • Touch-Screens oder Hands-On Einrichtungen werden regelmässig desinfiziert. Händedesinfektionsmittel steht an verschiedenen Orten im Museum weiterhin zur Verfügung.
  • Die individuell ausgegebenen Audio-Kopfhörer werden nach der Rückgabe desinfiziert.
  • Für die Bezahlung der Eintrittskarten stehen ein Gerät für die kontaktlose Kartenzahlung sowie Twint zur Verfügung.

Veranstaltungen im Museum:
Bei Veranstaltungen stehen Besuchenden, die sich mit Abstand zu anderen weiterhin schützen möchten, einige Plätze in der Galerie zur Verfügung.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen