BERICHTERSTATTUNG (AUSWAHL)

Geschichte wird gemacht
thurgaukultur.ch, 26. September 2018

Früher war nicht alles besser
Der Landbote, 13. September 2018

Villa Lindengut: «Dieses Modell ist eine Sensation»
Der Landbote, 11. September 2018

Metal Yoga im museum schaffen (Beitrag 1 / Beitrag 2)
Radio Top, 31. August 2018

Metalgruss zur Kriegerpose
Der Landbote, 25. August 2018

Museum Schaffen in Winterthur: Arbeit im Wandel der Zeit
Kontext, Radio SRF 2 / SRF Kultur

Vom Schaffen und vom Heiligen Geist
Der Landbote, 11. Juli 2018

Loks, Loks, Loks, ein Leben lang
Winterthurer Stadtanzeiger, 28. Juni 2018

Mit der Zeitmaschine zurück in die Blütezeit der Sulzer
Winterthurer Zeitung, 20. Juni 2018

In der Blütezeit der Sulzer
Der Landbote, 18. Juni 2018

Sulzer Spezial: Radio Stadtfilter live im Museum
Radio Stadtfilter, 26. Mai 2018

«Industria»: Pop-Up-Party und soziales Experiment zugleich
züriost, 17. Mai 2018

Stadtkindinterview mit Melanie Mock (Ausstellungsverantwortliche ZZA)
Ron Orp, 16. Mai 2018

museum schaffen | Zeit. Zeugen. Arbeit.
art-tv, 13. Mai 2018

Zeugen vergangener Zeiten
Welt der Arbeit im Wandel der Zeit
Winterthurer Stadtanzeiger (Stadi), 11. Mai 2018

Zeugen vergangener Zeiten
züriost, 6. Mai 2018

Womit Grossvater hantierte und was das alles mit uns zu schaffen hat
Der Landbote, 5. Mai 2018

Winterthurer erzählen aus ihrem Arbeitsleben
züriost, 4. Mai 2018

Die Arbeit im Mittelpunkt
Coucou Kulturmagazin Winterthur / Saiten Kulturmagazin, Mai-Ausgaben (2018)

Die Arbeit ist reif fürs Museum
St. Galler Tagblatt / Luzerner Zeitung / Nidwaldner Zeitung / Bote der Urschweiz, 1. Mai 2018

Arbeitswandel: Ich schaffe, also bin ich?
SRF Kultur online, 1. Mai 2018

Was steckt hinter den Plakaten?
Radio Stadtfilter, 16. Januar 2018

Ein Dampflökeli auf dem Weg zurück an den Geburtsort
Landbote, 6. Dezember 2017

Casting: Ein Teil eines Museums werden
Landbote, 30. November 2017

raumkulturTV (Tele Züri) zu Gast bei museum schaffen in der Lokstadt
Sendung, 20. November 2017

Werdegänge: Das Festival über das Leben und die Arbeit
Radio Stadtfilter, 15. September 2017

museum schaffen widmet sich Werdegängen
Radio 24, 14. September 2017

Museum regt zur beruflichen Weiterbildung an
Landbote, 19. August 2017

«museum schaffen präsentiert an Festival «werdegänge»
züriost, 15. August 2017

«Implenia unterstützt museum schaffen»
Züriost, 27. Juli 2017

«Im Werk 1 zieht ein Museum ein»
Landbote, 27. Juli 2017

«Für Leute statt für Broschüren bauen»
Landbote, 31. Oktober 2014

Die Gattin des Sulzer-Gründers trifft den Kebab-König
Tages Anzeiger, 22. April 2014

Die guten Menschen von Winterthur
Der Landbote, 12. April 2014

Ein neues Museumsprojekt in Winterthur – trotz Sparbremse
SRF Radio, 11. April 2014

Stadtväter, StadtmütterDie guten Menschen von Winterthur
Winterthurer Zeitung, 9. April 2014

17 «Stadtväter» und «Stadtmütter» erzählen Winterthurs Geschichte
Limmattalerzeitung, 7. April 2014

Der grosse Berufscheck
Der Landbote, 10. Dezember 2013

«museum schaffen Winterthur»
Stadtfilter, 17. Juni 2013

Das Schaffen beginnt
Der Landbote, 1. März 2013

«Startschuss zum neuen Museum»
Der Landbote, 3. Juni 2013

«365 000 Franken für neue Museumsideen»
Der Landbote, 22. Juni 2012

MM vom 27. April 2018
Zeit. Zeugen. Arbeit. Ein Ausstellungsparcours
Das museum schaffen beleuchtet den Wandel der Arbeit


MM vom 5. Dezember 2017
Sulzer-Rangierlok zurück am Entstehungsort
Das Dampfzentrum Winterthur zügelte die Lok ins museum schaffen


MM vom 29. November 2017
2018: neues Jahr, Neues schaffen
Das museum schaffen sucht Freiwillige für ein spannendes Ausstellungsprojekt


MM vom 15. August 2017
museum schaffen startet mit werdegänge
Dreitägiges Festival mitten in Winterthur – mit Engagement Migros als Partner


MM vom 27. Juli 2017
Betriebsteam museum schaffen
Das museum schaffen nimmt Fahrt auf
Platz und Tatkraft für ein modernes Historisches Museum – mitten in Winterthur

PRESSEBILDER ZEIT. ZEUGEN. ARBEIT. EIN AUSSTELLUNGSPARCOURS

Mitwirkende beim Empfang der Sonderausstellung
Herzlich Willkommen! Die Sonderausstellung arbeitet mit der Metapher einer Betriebsführung. Gestartet wird am Empfang, an dem Besucherinnen und Besucher persönlich begrüsst und angeleitet werden. Foto: Urs Weisskopf
Besucherinnen und Besucher beim Labor-Tisch
Im Labor der Sonderausstellung kann man sich spielend verschiedenen Fragen und der Zukunft der Arbeit widmen. Vereint. Foto: Urs Weisskopf
Mitwirkender zeigt und erzählt über Verschwundenes
Im Archiv der verschwundenen Gegenstände kommt Vergangenes auf den «Tisch». Foto: Urs Weisskopf
Besuchende vor einer Wand mit Fragen und Antworten
Besucherinnen und Besucher können auch Spuren hinterlassen, beispielsweise ihre persönlichen Antworten auf die Fragen, wann sie zum letzten Mal was Neues ausprobiert haben. Foto: Urs Weisskopf
Frau mit Kopfhörern
Über Kopfhörer kann man mitunter Theo Wehner, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der ETH Zürich, zuhören, wie er über Sinn und Sorge beim Schaffen nachdenkt. Foto: Urs Weisskopf
Mitwirkende und Besucherinnen in rundem Raum mit vielen Türen
Wann geht eine Tür auf? Welche Entscheidungen habe ich getroffen und warum? Was war mir möglich, was nicht? Wo möchte ich hin? Im Korridor sind unsere Entscheidungen das grosse Thema. Foto: Urs Weisskopf
Ausstellungsbesucher bei den Hörstationen der Energiezentrale
Die Energiezentrale im Zentrum des Ausstellungsparcours' nimmt sich der Frage an, was uns antreibt bei der Arbeit. Ist es Geld? Die Erwartung der Anderen? Das Bedürfnis, einen Beitrag zu leisten? Foto: Urs Weisskopf
Ausstellungsbesucher im Film-Container
Zum Einstieg in den Parcours gibt's einen Film, der die Besuchenden von Adam und Eva bis zur heutigen Arbeitswelt führt, im Schnelldurchlauf. Foto: Urs Weisskopf
Mitwirkende mit Besucherin im Lift-Raum
Ausser Betrieb. In einem Lift, der sich nicht bewegt, ist der Stillstand im Wandel das Thema. Wann hat uns wer oder was ausgebremst? Wann gab's kein Weiterkommen? Über Boxen können Besucherinnen und Besuchern den Erfahrungen der Mitwirkenden lauschen. Foto: Urs Weisskopf
Federführend bei «Zeit. Zeugen. Arbeit. Ein Ausstellungsparcours»: die Winterthurer Szenografin Melanie Mock und Ausstellungsmacher Martin Handschin. Foto: Andrea Keller
Federführend bei «Zeit. Zeugen. Arbeit. Ein Ausstellungsparcours»: die Winterthurer Szenografin Melanie Mock und Ausstellungsmacher Martin Handschin. Foto: Andrea Keller
Aufbau in der Lokstadt Halle Rapide: Wenige Tage vor der Vernissage sind die Vorbereitungen in der Halle in vollem Gange. Foto: Andrea Keller
Die Mitwirkenden erkunden beim Workshop-Wochenenden die Räume der Sonderausstellung. Bild: Milena Palm
Neues schaffen: An mehreren Intensivwochenenden wurde mit den Mitwirkenden auch am Inhalt der Ausstellung gearbeitet. Foto: Regula Lustenberger
Rein ins Vergnügen der Arbeit: Eingang des museum schaffen in der Lokstadt in Winterthur. Foto: Milena Palm

PRESSEBILDER LANGZEITPROJEKT RAUM SCHAFFEN

Kinder aus dem Tössfeld erleben und erobern die Baustelle. Foto: Implenia
Kinder aus dem Tössfeld erleben und erobern die Baustelle. Foto: Implenia
Kinder aus dem Tössfeld erleben und erobern die Baustelle. Foto: Implenia

PRESSEBILDER LOKSTADT / BETRIEBSTEAM MUSEUM SCHAFFEN

Die Lokstadt Halle Rapide (ehem. Halle 1013) in Winterthur. Foto: Stefan Kubli
Stefano Mengarelli (links) und Andrea Keller. Foto: Stefan Kubli
Stefano Mengarelli (links) und Andrea Keller. Foto: Stefan Kubli
Berichterstattung

BERICHTERSTATTUNG (AUSWAHL)

Geschichte wird gemacht
thurgaukultur.ch, 26. September 2018

Früher war nicht alles besser
Der Landbote, 13. September 2018

Villa Lindengut: «Dieses Modell ist eine Sensation»
Der Landbote, 11. September 2018

Metal Yoga im museum schaffen (Beitrag 1 / Beitrag 2)
Radio Top, 31. August 2018

Metalgruss zur Kriegerpose
Der Landbote, 25. August 2018

Museum Schaffen in Winterthur: Arbeit im Wandel der Zeit
Kontext, Radio SRF 2 / SRF Kultur

Vom Schaffen und vom Heiligen Geist
Der Landbote, 11. Juli 2018

Loks, Loks, Loks, ein Leben lang
Winterthurer Stadtanzeiger, 28. Juni 2018

Mit der Zeitmaschine zurück in die Blütezeit der Sulzer
Winterthurer Zeitung, 20. Juni 2018

In der Blütezeit der Sulzer
Der Landbote, 18. Juni 2018

Sulzer Spezial: Radio Stadtfilter live im Museum
Radio Stadtfilter, 26. Mai 2018

«Industria»: Pop-Up-Party und soziales Experiment zugleich
züriost, 17. Mai 2018

Stadtkindinterview mit Melanie Mock (Ausstellungsverantwortliche ZZA)
Ron Orp, 16. Mai 2018

museum schaffen | Zeit. Zeugen. Arbeit.
art-tv, 13. Mai 2018

Zeugen vergangener Zeiten
Welt der Arbeit im Wandel der Zeit
Winterthurer Stadtanzeiger (Stadi), 11. Mai 2018

Zeugen vergangener Zeiten
züriost, 6. Mai 2018

Womit Grossvater hantierte und was das alles mit uns zu schaffen hat
Der Landbote, 5. Mai 2018

Winterthurer erzählen aus ihrem Arbeitsleben
züriost, 4. Mai 2018

Die Arbeit im Mittelpunkt
Coucou Kulturmagazin Winterthur / Saiten Kulturmagazin, Mai-Ausgaben (2018)

Die Arbeit ist reif fürs Museum
St. Galler Tagblatt / Luzerner Zeitung / Nidwaldner Zeitung / Bote der Urschweiz, 1. Mai 2018

Arbeitswandel: Ich schaffe, also bin ich?
SRF Kultur online, 1. Mai 2018

Was steckt hinter den Plakaten?
Radio Stadtfilter, 16. Januar 2018

Ein Dampflökeli auf dem Weg zurück an den Geburtsort
Landbote, 6. Dezember 2017

Casting: Ein Teil eines Museums werden
Landbote, 30. November 2017

raumkulturTV (Tele Züri) zu Gast bei museum schaffen in der Lokstadt
Sendung, 20. November 2017

Werdegänge: Das Festival über das Leben und die Arbeit
Radio Stadtfilter, 15. September 2017

museum schaffen widmet sich Werdegängen
Radio 24, 14. September 2017

Museum regt zur beruflichen Weiterbildung an
Landbote, 19. August 2017

«museum schaffen präsentiert an Festival «werdegänge»
züriost, 15. August 2017

«Implenia unterstützt museum schaffen»
Züriost, 27. Juli 2017

«Im Werk 1 zieht ein Museum ein»
Landbote, 27. Juli 2017

«Für Leute statt für Broschüren bauen»
Landbote, 31. Oktober 2014

Die Gattin des Sulzer-Gründers trifft den Kebab-König
Tages Anzeiger, 22. April 2014

Die guten Menschen von Winterthur
Der Landbote, 12. April 2014

Ein neues Museumsprojekt in Winterthur – trotz Sparbremse
SRF Radio, 11. April 2014

Stadtväter, StadtmütterDie guten Menschen von Winterthur
Winterthurer Zeitung, 9. April 2014

17 «Stadtväter» und «Stadtmütter» erzählen Winterthurs Geschichte
Limmattalerzeitung, 7. April 2014

Der grosse Berufscheck
Der Landbote, 10. Dezember 2013

«museum schaffen Winterthur»
Stadtfilter, 17. Juni 2013

Das Schaffen beginnt
Der Landbote, 1. März 2013

«Startschuss zum neuen Museum»
Der Landbote, 3. Juni 2013

«365 000 Franken für neue Museumsideen»
Der Landbote, 22. Juni 2012

Pressemitteilungen

MM vom 27. April 2018
Zeit. Zeugen. Arbeit. Ein Ausstellungsparcours
Das museum schaffen beleuchtet den Wandel der Arbeit


MM vom 5. Dezember 2017
Sulzer-Rangierlok zurück am Entstehungsort
Das Dampfzentrum Winterthur zügelte die Lok ins museum schaffen


MM vom 29. November 2017
2018: neues Jahr, Neues schaffen
Das museum schaffen sucht Freiwillige für ein spannendes Ausstellungsprojekt


MM vom 15. August 2017
museum schaffen startet mit werdegänge
Dreitägiges Festival mitten in Winterthur – mit Engagement Migros als Partner


MM vom 27. Juli 2017
Betriebsteam museum schaffen
Das museum schaffen nimmt Fahrt auf
Platz und Tatkraft für ein modernes Historisches Museum – mitten in Winterthur

Pressebilder

PRESSEBILDER ZEIT. ZEUGEN. ARBEIT. EIN AUSSTELLUNGSPARCOURS

Mitwirkende beim Empfang der Sonderausstellung
Herzlich Willkommen! Die Sonderausstellung arbeitet mit der Metapher einer Betriebsführung. Gestartet wird am Empfang, an dem Besucherinnen und Besucher persönlich begrüsst und angeleitet werden. Foto: Urs Weisskopf
Besucherinnen und Besucher beim Labor-Tisch
Im Labor der Sonderausstellung kann man sich spielend verschiedenen Fragen und der Zukunft der Arbeit widmen. Vereint. Foto: Urs Weisskopf
Mitwirkender zeigt und erzählt über Verschwundenes
Im Archiv der verschwundenen Gegenstände kommt Vergangenes auf den «Tisch». Foto: Urs Weisskopf
Besuchende vor einer Wand mit Fragen und Antworten
Besucherinnen und Besucher können auch Spuren hinterlassen, beispielsweise ihre persönlichen Antworten auf die Fragen, wann sie zum letzten Mal was Neues ausprobiert haben. Foto: Urs Weisskopf
Frau mit Kopfhörern
Über Kopfhörer kann man mitunter Theo Wehner, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der ETH Zürich, zuhören, wie er über Sinn und Sorge beim Schaffen nachdenkt. Foto: Urs Weisskopf
Mitwirkende und Besucherinnen in rundem Raum mit vielen Türen
Wann geht eine Tür auf? Welche Entscheidungen habe ich getroffen und warum? Was war mir möglich, was nicht? Wo möchte ich hin? Im Korridor sind unsere Entscheidungen das grosse Thema. Foto: Urs Weisskopf
Ausstellungsbesucher bei den Hörstationen der Energiezentrale
Die Energiezentrale im Zentrum des Ausstellungsparcours' nimmt sich der Frage an, was uns antreibt bei der Arbeit. Ist es Geld? Die Erwartung der Anderen? Das Bedürfnis, einen Beitrag zu leisten? Foto: Urs Weisskopf
Ausstellungsbesucher im Film-Container
Zum Einstieg in den Parcours gibt's einen Film, der die Besuchenden von Adam und Eva bis zur heutigen Arbeitswelt führt, im Schnelldurchlauf. Foto: Urs Weisskopf
Mitwirkende mit Besucherin im Lift-Raum
Ausser Betrieb. In einem Lift, der sich nicht bewegt, ist der Stillstand im Wandel das Thema. Wann hat uns wer oder was ausgebremst? Wann gab's kein Weiterkommen? Über Boxen können Besucherinnen und Besuchern den Erfahrungen der Mitwirkenden lauschen. Foto: Urs Weisskopf
Federführend bei «Zeit. Zeugen. Arbeit. Ein Ausstellungsparcours»: die Winterthurer Szenografin Melanie Mock und Ausstellungsmacher Martin Handschin. Foto: Andrea Keller
Federführend bei «Zeit. Zeugen. Arbeit. Ein Ausstellungsparcours»: die Winterthurer Szenografin Melanie Mock und Ausstellungsmacher Martin Handschin. Foto: Andrea Keller
Aufbau in der Lokstadt Halle Rapide: Wenige Tage vor der Vernissage sind die Vorbereitungen in der Halle in vollem Gange. Foto: Andrea Keller
Die Mitwirkenden erkunden beim Workshop-Wochenenden die Räume der Sonderausstellung. Bild: Milena Palm
Neues schaffen: An mehreren Intensivwochenenden wurde mit den Mitwirkenden auch am Inhalt der Ausstellung gearbeitet. Foto: Regula Lustenberger
Rein ins Vergnügen der Arbeit: Eingang des museum schaffen in der Lokstadt in Winterthur. Foto: Milena Palm

PRESSEBILDER LANGZEITPROJEKT RAUM SCHAFFEN

Kinder aus dem Tössfeld erleben und erobern die Baustelle. Foto: Implenia
Kinder aus dem Tössfeld erleben und erobern die Baustelle. Foto: Implenia
Kinder aus dem Tössfeld erleben und erobern die Baustelle. Foto: Implenia

PRESSEBILDER LOKSTADT / BETRIEBSTEAM MUSEUM SCHAFFEN

Die Lokstadt Halle Rapide (ehem. Halle 1013) in Winterthur. Foto: Stefan Kubli
Stefano Mengarelli (links) und Andrea Keller. Foto: Stefan Kubli
Stefano Mengarelli (links) und Andrea Keller. Foto: Stefan Kubli